Ich bin zur Zeit in Klinik wegen Kokain Entzug. Nun war mein Urin positiv auf PCP, aber warum - ich habe es nicht konsumiert?

Hallo zusammen

Ich bin zur Zeit in Klinik wegen Kokain Entzug.und ich war vor 2 Tagen im Ausgang und habe nichts konsumiert! Und als ich am Abend zurück kam musste ich erste up abgeben und sie war negativ auf Kokain aber positiv auf pcp! :-Z Ich hab bis dahin noch nie was von pcp gehört...musste dann am nächsten Morgen 2up abgeben und sie war wieder positiv auf pcp! Aber warum? Kann es an meinen Medikamenten liegen? Ich nehme täglich 120 mg dormicum, 1200 mg diaphin, 400 mg sevrelong, 300mg Wellbutrin, 100mg topamax, natürlich hab ich für alles das Rezept, für eine Antwort wäre ich mehr als dankbar......!

SafeZone.ch hat diese Frage beantwortet:

Hallo Daswgirl

Herzlich willkommen im Forum von Safe Zone

Sie stellen eine sehr knifflige Frage, die Ihnen wohl nur ein Arzt beantworten kann. Nutzen Sie die Möglichkeit zu einem klärenden Gespräch mit einer ärztlichen Fachperson in der Klinik.

Sie stecken nun vielleicht in einer unbequemen Situation. Ihr Wort steht gegen das Testresultat. Hat jemand ähnliches erlebt? Wie seid ihr damit umgegangen? Beiträge zum Thema sind sehr willkommen.


SafeZone.ch-User schreibt:

Vielen Dank für die Antwort

Die Mitarbeiter hier haben herausgefunden, dass bei einem Patient der einen Tag zuvor getestet wurde auch positiv auf pcp war und er hat auch das sevrelong.....

Die haben dann noch auf der Drogen Abteilung angerufen und die haben gesagt dass sie schon öfter durch sevrelong, aber auch durch Antidepressiva falsche Ergebnisse hatten, also dass es pcp= Angel Dust anzeigte obwohl nichts konsumiert wurde......

Im Internet nach 2 Stunden googeln hab ich noch eine Seite gefunden und da hatte wer Das gleiche Problem, und der hatte auch wie ich Wellbutrin und topamax verschrieben.....

Liebe Grüsse


Fragen von Betroffenen

Heyy ich bin minderjährig umd neheme snus um mich abzureagieren, es hilft mir für den Moment. Ich könnte jederzeit aufhören, also ich bin nicht abhängig. Ich habe auch "leichte anzeichen von Depressionen"😐 Ich nehme nur snus wenn es mir richtig schlecht geht und idk warum ich das schreibe #anonymität aber angefangen hat es als ein Freund von mir eine deutlich jüngere Freundin bekommen hat und keine Zeit mehr für mich hatte, bzw hat. Ich weiß nicht ob es normal ist, und will aufkeinenfall sagen es sei seine Schuld aber aufjedenfall ein Grund warum ich angefangen habe zu snusen, rauchen und trinken... zusätzlich kommen die schulischen probleme, Pupertät, Liebe und Probleme mit den Eltern die von nichts wissen. Ich kann mich bemühe mich "nett" bzw alle Gefühle zu unterdrücken und schreie odef weine nur wenn ich alleine bin. Ich achreibe Tagebuch weil es sich so anfühlt also würde ich alles rauslassen können, wie beim snus nur in sinnvoller.😅 ich komme auch durch schmerz wieder runter deswegen meinte der obengenante Freund ich hätte leichte Aggressionen und Depressionen... Bin ich normal oder sollte ich eine psychologin aufsuchen was ich nicht möchte da ich mich auch normal fühlen kann😕

Ich bin im zweiten Monat schwanger, und es fällt mir schwer, ganz auf Alkohol zu verzichten. Ich habe den Konsum aber stark reduziert. Wie viel Alkohol darf ich trinken, ohne das Kind zu schädigen?

Ein Drittel Lsd- ich habe keine Ahnung was das ist

Möchten Sie jemanden, dem Sie sich anvertrauen können oder der Sie berät?

Wir sind in einer anonymen Online-Beratung für Sie da.