Ob ich (17) andere frage, ob sie mir Alkohol kaufen?

Hallo..

Ich bin 17,w, ich trinke & habe zurzeit nichts mehr.. da ich nicht volljährig bin & noch rin ganzes jahr dafür warten muss, und kein alk mehr habe, rauch ich dann manchmal anstatt zu trinken. Nun beides ist nicht gut aber ja.. Ich brauche mehr alk, also kam ich auf die idee jmd in der stadt odr ne arbeitskollegin mit der ich mich gut verstehe frage ob sie mir was kauft.. da sie bald 18 wird.. das problem ist, dass mir dann die frage kam: "Was ist wenn ich jmd in der Stadt frage, ob er/sie mir was kauft.. vlt will der ja etwas dafür? & jz weiss ich gar nicht mehr was ich machen soll.. Ich komme manchmal nicht klar, wenn ich nixhts habe. Ich denke ab & zu ich raste aus wenn ich nixhts zum trinken habe.. Manchmal hab ich das alles eif nicht unter Kontrolle..

SafeZone.ch hat diese Frage beantwortet:

Guten Tag bae und willkommen im Forum von SafeZone.

Ich lese aus Deinem Beitrag, dass es Dir manchmal sehr schlecht geht. Und dass Du manchmal nicht mehr weisst, was Du tun sollst. Ich finde es gut und sinnvoll, wenn Du Dir in einer solchen Situation Unterstützung suchst. Allerdings ist mir nicht ganz klar, wie das Team von SafeZone oder andere user Dir helfen könnten.

Möchtest Du Tipps von anderen Jugendlichen, wie Du als Minderjährige an (harten) Alkohol herankommst?

Wenn ja, möchte ich Dich und die anderen user darauf hinweisen, dass wir solche Beiträge nicht akzeptieren würden. Wir wollen nicht dazu beitragen, den Jugendschutz betreffend Alkohol zu umgehen.

Wenn Du aber Ratschläge möchtest, wie Du ohne Alkohol Dein Leben wieder in den Griff bekommst, ist das ganz was anderes. Ich würde Dir raten, nochmals einen Beitrag zu posten und darin etwas genauer zu formulieren, wie Dir die anderen user denn helfen können.

Z.B. schreibst Du, dass Du manchmal nicht klarkommst ohne was zu trinken. Du könntest genauer beschreiben, womit Du denn nicht klarkommst und die anderen user fragen, wie sie solche Situationen ohne Alkohol bewältigen.

Wenn Du Dein Anliegen klarer ausdrückst, bekommst Du hoffentlich auch Antworten von anderen usern.


SafeZone.ch-User schreibt:

Hi.

Also eif will ich gar keinen Fragen, ob sie/er mir alk kauft.. & eig will ich ja mit dem trinken auf einerseits aufhören.. Aber ich komme da nicht ganz so einfach weg & es ist ja auch nicht leicht...


Mehr Fragen zu Alkohol

Hallo zusammen, ich konsumiere ab und zu am Wochenende Amphetamine (Speed), es gibt viele Auswirkungen auf den Körper und vor allem auf die Psyche des Konsumenten. Angefangen habe ich damit vor ca.2,5/3 Jahren. Es ist kein regelmäßiger Konsum und vor allem nicht alleine. Ich habe festgestellt, dass ich noch nie längerfristige Nebenwirkungen gespürt habe, wie zum Beispiel Depressionen, Aggressivität, leichte Veränderung der Persönlichkeit oder wovon ich schon häufig gehört habe, das Defizit im Umgang mit Menschen, zum Beispiel beim Einkaufen, wenn es darum geht mit fremden Menschen zu sprechen. Auch von körperlichen Defiziten bin ich bisher verschont worden. Dazu muss ich noch sagen, dass es auch häufiger vorgekommen ist, dass ich mehrere Wochenenden hintereinander/mehrmals an einem Wochenende etwas konsumiert habe und die Toleranzgrenze dabei auch schon angestiegen ist, also ein Indiz für zu häufigen Konsum. Trotz dessen, habe ich noch keine Erfahrung mit solchen Auswirkungen gemacht und meine Frage ist, ob das jemandem auch so geht und ob mein Körper/meine Psyche mit chemischen Drogen besser umgehen kann (baut er die Substanz besser/schneller ab? ), als es bei anderen der Fall ist. Oft hört man davon, dass man eine gesunde Psyche haben sollte und man besser von allem Chemischen und Psychoaktivem Abstand halten sollte (klar, man sollte auch so eigentlich nicht unbedingt konsumieren!), wenn man nicht fest im Leben steht, aber ehrlich gesagt, bin ich was das angeht, keine besonders stabile Person und deshalb bin ich sehr gespannt, was eure Antworten hierzu sind. --> Ich will hiermit NICHT den Konsum von Drogen verharmlosen, ich bin mir über langfristige Folgen bewusst und was Drogen im allgemeinen mit einem verursachen können! Es kann immer vorkommen, dass etwas schief geht und man in ein tiefes Loch fällt, auch bei mir persönlich schließe ich das nicht aus, Drogen sind unberechenbar! Danke schon mal im Voraus, vielleicht kennt sich ja jemand gut mit diesem Thema aus :) Mit freundlichen Grüßen

Ich trinke aktuell fast jeden Tag. es ist aber nicht so, dass ich keine Woche ohne Alkohol verbringe. Im Moment mache ich mir aber schon sorgen um meine Gesundheit. Ein Glas Wein da, zwei Gläser Wein dort, mit dem Alk kommt auch das Rauchen. Wie kann ich es aufhalten?

Ich trinke pro Tag ca. 3-4 Stangen Bier. Meine Frau meint, dass das zu viel ist und dass ich Alkoholiker sei. Wie viel Alkohol ist zu viel?

Fragen von Betroffenen

Ich rauche seit 2 Jahren unregelmässig Zigaretten. Wie lange dauert es, bis sich Verkalkungen in den Herzkranzgefässen bilden? Ist eine Gefässverengung irreversibel?

Langjährige Methadonpatienten in Führungspositionen oder mit fester langjährige Anstellung - ist es möglich, mit Methadon pensioniert zu werden?

Kiffen und Pep - der Konsum von meinem Mann nimmt überhand und er wurde gewalttätig. Ich weiss mir leider keinen Rat mehr. Ich liebe ihn, aber das macht mich alles traurig und nervlich fertig, was soll ich tun?

Möchten Sie jemanden, dem Sie sich anvertrauen können oder der Sie berät?

Wir sind in einer anonymen Online-Beratung für Sie da.