hi Mein Vater ist drogenabhängig und meine Mom ist viel zu gestresst und hat keine Zeit, um sich darum zu kümmern. Er konsumiert nicht vor meinen Geschwistern und mir und ich dachte immer er wäre einfach ein Arschloch. Naja, bis meine Mutter mir Papiere gegeben hat, die dies widerlegen und ich auf einmal seine ganzen Symptome in der Vergangenheit und jetzt bemerke. Eigentlich will meine Mom einfach die Scheidung und ihn rausschmeißen-oder halt dass er freiwillig auszieht. Der würde uns aber niemals in Ruhe lassen und würde nicht klar kommen alleine. Deswegen ist meine Mutter auch überfordert und hat keine Ahnung was sie machen soll. Meine Frage jetzt ist: Was soll ich tun und an wen soll ich mich wenden? Der hat einfach so viel an unseren Leben kaputt gemacht und ich will einfach nicht nicht mehr so wegen ihm leben müssen. Und meine Geschwister und Mutter verdienen auch besseres.

SafeZone.ch hat diese Frage beantwortet:

Wenn ich richtig verstehe, dann fühlst du dich in deiner Familie schon seit längerem nicht mehr wohl, weil dein Vater Drogen konsumiert und sich schlecht benimmt. Deine Mutter würde sich am liebsten trennen, aber sie schafft es nicht, sich gegen deinen Vater durchzusetzen. Nun möchtest du deiner Familie helfen, Abstand vom Vater zu bekommen.

Das ist eine schwierige Aufgabe, die du dir gestellt hast. So gerne du da etwas ändern möchtest, aber letztendlich ist es die Aufgabe deiner Mutter, den Schritt in Richtung Trennung zu machen. Trotzdem kannst du etwas tun. Zum einen etwas für dich, indem du eine Beratungsstelle aufsuchst. Ich würde dir empfehlen, dich an eine Jugendberatung zu wenden. Wenn du über 18 Jahre bist, könnte auch eine Suchtberatung die richtige erst Anlaufstelle sein, die alle auch Angehörigenberatung anbieten. Von dort aus könntest du mit den Beratungspersonen weiterschauen, was sinnvoll wäre. Vielleicht käme ja auch deine Mutter zu einem Gespräch mit. Wenn du also für dich Hilfe suchst, dann kann das auch Auswirkungen auf deine Familie haben.

Jugendberatungsstellen findest du unter: https://www.feel-ok.ch/de_CH/infoquest.cfm?iq_zielgruppe=1&iq_thema=5&iq_angebot=6

Suchtberatungsstellen hier: https://suchtindex.infodrog.ch/de

Empfehlenswert ist auch die folgende Homepage, die auch Onlineberatung anbietet: https://www.kinderseele.ch/jugendliche-und-kinder/was-ist-los/

Falls es in deine Familie zu Gewalt kommt oder deine Eltern für die Geschwister nicht mehr angemessen sorgen können, wäre die «Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde», die für deinen Wohnort zuständig ist, die richtige Anlaufstelle.

Du kannst bei Safezone auch eine persönliche Onlineberatung in Anspruch nehmen. Dort kann man dir noch konkretere Angaben zu den Hilfsangeboten in deinem Wohnort machen. Hier kannst du deine Frage stellen: https://www.safezone.ch/de/beratung

Ich wünsche dir von Herzen viel Erfolg bei deinen Bemühungen.


Fragen von Angehörigen

Mein Vater konsumiert Kokain. Ich halte diesem Druck nicht mehr stand. Ich will gerne ausziehen aber es ist mir nicht möglich und ich kann meine Mutter und meine Geschwister nicht alleine lassen. Was soll ich nur tun?

Meine Freundin kifft. Bin echt am verzweifeln, hasse das Geräusch der Grasmühle und das des Anzünders… Was soll ich tun?

Mein bester Kumpel stürzt langsam ab… wie kann ich ihm helfen, damit er wieder der alte wird?

Möchten Sie jemanden, dem Sie sich anvertrauen können oder der Sie berät?

Wir sind in einer anonymen Online-Beratung für Sie da.