Targin Nebenwirkungen - ich habe Angst die Kontrolle über meinen Körper zu verlieren. Was kann ich machen?

Guten Tag

Ich suche Hilfe wegen meinen Enzugserscheinungen

Ich weiss nicht mehr weiter habe Angst die Kontrolle über mein Körper zu verlieren was kann ich machen?

SafeZone.ch hat diese Frage beantwortet:

Guten Abend Amir

Sie haben sich an das SafeZone-Forum gewandt, weil Sie scheinbar unter starken Entzugssymptomen leiden. Sie schildern das Gefühl, die Kontrolle über den Körper zu verlieren, und das macht Ihnen verständlicherweise Angst.

In dieser Situation ist es ratsam, sich medizinische Hilfe zu suchen. Am besten wenden Sie sich an Ihre Hausärztin, den Hausarzt oder den Arzt, die Ärztin, welche das Medikament verschrieben hat, um zu besprechen, was Sie tun können. Und sollten Sie sich Targin nicht über ein Rezept, sondern auf der Gasse besorgt haben - keine Sorge, Ärztinnen und Ärzte unterstehen der Schweigepflicht!

Ich hoffe, dass Sie das Schlimmste bald überstanden haben und der Entzug mit medizinischer Begleitung etwas abgemildert werden kann.

Alles Gute!

Helen


Fragen von Betroffenen

Mein Mann und ich geniessen es, am Abend zusammen eine Flasche Wein zu trinken. Während er nach einem Glas genug hat, kann ich das Trinken nicht lassen bis die Flasche leer ist. Wieso hat er den Alkohol im Griff und ich nicht?

Hallo Ich bin Zuviel und zu lange in den Soziale dienste (Facebook/ Twitch / Instagram) unterwegs. Sobald ich am Handy bin, habe ich wie ein Tunnelblick und komme nur noch schwer wieder los. Sobald ich am Handy sitze, bekomme ich wie ein Tunnelblick und ich höre meine Umgebung auch nicht mehr. Mir fällt es auch schwer eine grenze zu setzen, wie lange ich am Handy sein soll. Bei den Reels sagt man sich immer wieder noch eins und dann ist Schluss. Da ich dies jedoch immer wieder sage und dann 1h später immer noch schaue, durch das verbringe ich immer mehr zeit in den Sozialen diensten. Nun habe ich eingesehen, dass dies ein Problem ist und das ich etwas ändern muss. Was für Möglichkeiten gibt es für dies wieder in den Griff zu bekommen? Wie kann man die Spirale des online Konsum durchbrechen und sich auf andere wichtiger Sachen Fokussieren?

Ich kiffe schon seit einigen Jahren. Nun habe ich endlich entschieden ganz damit aufzuhören, weil ich es nicht schaffe zu reduzieren. Meine Fragen sind: 1. Wie lange geht es ungefähr bis meine höllischen Kopfschmerzen und Übelkeit weggehen? 2. Wie lange geht es bis meine schlimmen Alpträume/wirren Träume weggehen? ps. diese sind besonders schwer zu ertragen ich wache mehrmals in der Nacht mit hohem Puls auf weil ich etwas geträumt habe. 3. Wie lange geht es bis ich es möglicherweise schaffen würde einen normalen Konsum zu schaffen? Oder ist ein weiterer Konsum nicht empfehlenswert, wenn schon einmal eine Sucht bestanden hat? 4. Was kann ich machen, wenn ich nicht kiffe. (ich bin hobbylos und ohne das kiffen fühlt es sich so unerfüllt an also mir fehlen Beschäftigungen oder Ideen zu Beschäftigungen)-> Beschäftigungen, welche ich vor dem kiffen hatte, kann ich mir nicht mehr vorstellen.

Möchten Sie jemanden, dem Sie sich anvertrauen können oder der Sie berät?

Wir sind in einer anonymen Online-Beratung für Sie da.